Der Schlosspark Blansko (dt. Blanz)

Der Schlosspark Blansko (dt. Blanz)
Der Schlossgarten erstreckt sich auf abfallendem Terrain in der Nähe des historischen Ortskerns. Ein festes Haus wurde in 1591 – 1604 zum Spätrenaissance-Schloss ausgebaut. Im Jahre 1766 kam der Schloss in den Besitz von Anton Josef Altgraf von Salm-Reifferscheidt. Zu der Zeit ließ er wahrscheinlich ein Parterre zwischen Schloss und Hof bauen. Gleichzeitig mit dem Neorenaissance-Umbau des Schlosses in 1870 – 73 wurde auch der Schlossgarten erweitert und als Landschaftspark gestaltet. Der kleine Park mit einfacher Komposition erstreckt sich über eine Fläche von knapp 2 ha. Vor dem westlichen Schlossportal befindet sich ein kleiner Teich mit einer Insel. Von der nördlichen Seite, vom Speicher, kann der Besucher über eine Treppe in den öffentlichen Teil der Parkanlage gelangen. Die gegenwärtige Gestaltung aus dem Jahre 1983 entstand nach dem Entwurf von Ivar Otruba, Professor für Garten- und Landschaftsarchitektur. Im Schlossgarten ist eine Ausstellung von Figuralplastik aus hiesigem Gusseisen zu sehen. Dazu gehört auch der Brunnen aus Gusseisen im Schlosshof, ein Werk von Pavel Veverka, Bildhauer aus Blansko.

Adresse

Stadt:
Blansko
PLZ:
678 26
Adresse:
Zámek 1