Der Schlosspark Boskovice (dt. Boskowitz)

Der Schlosspark Boskovice (dt. Boskowitz)

Das Gebäude im Stil des Empires aus den Jahren 1819 - 1826 ergänzt ein Garten, der um das Jahr 1926 enstand. Er knüpfte an das Parterre des ehemaligen Klostergartens an und wurde als Park im Landschaftsstil konzipiert. An den Park schloss auch ein Gehege auf dem Abhang des Burgbergs mit einer Ruine, sog. Bastei und einem Aussichtsweg über dem Tal des Flusses Bělá an. An Stelle der niedergebrannten Herrenschäferei wurde im Jahre 1829 ein klassizistisches Gewächshaus mit verglasten Arkaden und einem runden Bassin davor ausgebaut. In den 70-er Jahren des 19. Jahrhunderts wurde der Park durch eine historisierende Reithalle ergänzt. An Stelle des heutigen Bades befanden sich früher Gemüsegärten und auch ein Baumgarten. Seit den 60-er Jahren des 20. Jahrhunderts ist im unteren Teil des Parks ein Sommerkino mit Leinwand.
Die gegenwärtige Parkanlage besteht aus drei Bestandteilen, die unterschiedlich ausgenutzt werden: Schlosspark I (oberer Park), Schlosspark II (unterer Park) und natürlicher Waldpark Hradský kopec (dt. Burgberg).
In allen Teilen des Parks kann man viele bemerkenswerte Gehölze bewundern – z.B. Trompetenbaum, Gingko, Hartriegel, Geweihbaum, Tulpenbaum, Robinie usw.

Adresse

Stadt:
Boskovice
PLZ:
680 01
Adresse:
Hradní 6