Museumsdorf Niedersulz


In Niederösterreichs größtem Freilichtmuseum wird das Flair eines weinviertler Dorfes der vorindustriellen Zeit nachempfunden. Typische bäuerliche Wohnhäuser, Wirtschaftsgebäude, Handwerkshäuser und vieles mehr wurden von ihren ursprünglichen Standorten abgetragen und liebevoll wieder aufgebaut.

Den besonderen Charme des Museumsdorfes machen das harmonische Zusammenspiel von Natur und Kulturgeschichte aus. Der Grünraum ist dem historischen Hintergrund angepasst und spiegelt die Flora der damaligen Epoche wieder.
Bei den Gebäuden finden sich bunte Vorgärten, traditionelle Küchengärten und Obsthaine, die alle nach historischen Grundlagen mit typischen Pflanzen der Zeit um 1850 gestaltet wurden. Diese besonderen, teils kaum oder nur schwierig erhältlichen Stauden- und Gemüsesorten, werden in der Gärtnerei des Ökocampus Ottenstein nach biologischen Richtlinien gezogen.



Besuchsdauer
Ca. 90 Minuten bis 2 Stunden
Saisonzeiten und Öffnungszeiten
15. April bis 26. Oktober 2014
Täglich 9.30 - 18.00 Uhr (letzter Einlass 17.00 Uhr)

Allgemeine Museumsführungen an Samstagen um 14.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 11.00 und 14.00 Uhr

Gartenführungen täglich gegen Voranmeldung für Gruppen

Eintritt und Preise
Erwachsene € 9,50
Kinder (6 bis 14 Jahre) € 4,-
Schüler, Lehrlinge, Studenten, Grundwehr- und Präsenzdiener € 6,-
Senioren € 8,00
Familien € 19,-

Führungen allgemein € 2,-
Themenführungen € 2,50


www.museumsdorf.at

Kontaktdaten

Mobil:
Tel: 02534 / 333
E-mail:
info@museumsdorf.at



Adresse

Stadt:
Niedersulz 250
PLZ:
2224
Adresse:
Niedersulz 250