Schaugarten Imker Arboretum Kratiny, Lužice u Hodonína

Das Imker Arboretum (Sammlung exotischer und seltener Baumarten) wurde im Jahr 2011 auf Initiative der Imkerorganisation von Hodonín gegründet. Bei seiner Gestaltung engagierten sich vor allem die ansässigen Imker, freiwillige Helfer aus Lužice und Kinder vom Imkerverein. Gegenwärtig befinden sich auf einer Fläche von 1700 m2 folgende für die Imkerei bedeutende Gehölze: Linde, Ahorn, Weide, Erle, Birke, Eiche, Hasel, Apfelbaum, Rosskastanie, Kornelkirsche, Schnurbaum, Korkbaum und Speierling. Neben angebauten Kräutern locken auch wildwachsende Pflanzen wie Löwenzahn, Klatschmohn, Königskerze sowie Lanzettblättrige Astern die Bienen an. Ein von Taubnesseln überwucherter Zaun ist ein Futterplatz für Hummeln. Der noch nicht ganz fertiggestellte kleine Teich beherbergt schon Schwimmkäfer und bald werden sich hier noch weitere Bewohner einfinden.

Im Arboretum befinden sich die Honig-Werkstatt und Bienenhäuser, die der Imkerverein von Lužice für seine Tätigkeiten nutzt. Die BesucherInnen des Gartens können Bienen in verglasten Bienenstöcken beobachten, die Sammlung von historischen Bienenstöcken besichtigen und hinter die Kulissen der Honiggewinnung und Verarbeitung von Imkereiprodukten schauen. Vor allem für Kinder ist das Kauen von Honigwaben, das Gießen von selbstgemachten Kerzen oder das Basteln von Dekorationen aus Bienenwachs interessant.

Dank der Unterstützung durch die Gemeinde Lužice konnte ein Blockhaus errichtet werden, in dem Feste, Bildungsaktivitäten für Imkerfachkreise, öffentliche Veranstaltungen für Laien, die Treffen des Imkervereins und weitere Veranstaltungen, die mit der Gemeinde und der Jugend-Öko-Bewegung „Brontosaurus“ gemeinsam organisiert werden, stattfinden.

Adresse

Stadt:
Lužice - okres Hodonín
PLZ:
69618